Fächer

Französische Gäste im LMG 05.12. bis 07.12.2007   5. Dezember 2007
Am 05.12.2007 kommen wieder 37 "aufgeregte" französische Schülerinnen und Schüler vom Collage Saint-Jacques in Hazebrouck nach Leverkusen, um ihre deutschen Austauschpartner zu treffen.
Sie nehmen mit ihren deutschen Korrespondenten aus den 9. und 10. Klassen an einem dreitägigen Austauschprogramm teil. Die französischen Schüler möchten das deutsche Schul- und Familienleben kennen lernen und vor allem Kontakte mit Schülern unserer Schule knüpfen. Das Programm sieht eine gemeinsame Arbeit in deutsch-französischen Tandems, Unterrichtsbesuche und eine Fahrt zum "Wintertraum" ins Phantasialand vor. Am Freitag ist der Aufstieg auf den Kölner Dom und ein Bummel über die Weihnachtsmärkte vorgesehen.
Unser Gegenbesuch in Frankreich findet vom 28.05. - 30.05.2008 statt. Wir freuen uns auf die französischen Gäste und hoffen, dass der Austausch wieder so interessant und harmonisch wie im letzten Jahr verläuft.



(adm / 18.03.08)

Frankreich, Frankreich ....zurück aus Hazebrouck!   23. – 25.05.07
Die 40 Schülerinnen und Schüler aus dem 9. Jahrgang, die am Austausch mit Hazebrouck teilgenommen haben, sind am Freitag, den 25. Mai spät abends singend und guter Laune aus Frankreich zurückgekehrt. Das Lied „Frankreich, Frankreich ...“ von den Bläck Fööss, das wir beim Empfang gesungen haben, wurde von den Franzosen begeistert aufgenommen. Was allen Schülern gefallen hat, war der sonnige Tag am Strand, das Bowlen und das Shopping in Lille. Was den meisten Schülern gefallen hat, war die Gastfreundlichkeit der französischen Familien, der Besuch des Meeresaquariums „Nausicaa“ in Boulogne-sur-Mer und die Baguettes. Was manchen Schülern nicht gefallen hat, war die Schule und das Essen. Insgesamt war es für alle ein großes Erlebnis.


(adm / 05.06.07)

Lise-Meitner-Schüler in Hazebrouck   23. bis 25. Mai 2007
Voller Vorfreude aber auch ein wenig nervös werden am 23. Mai 2007 40 Schülerinnen und Schüler des 9. Jahrgangs mit ihren Lehrerinnen Frau Rösgen und Frau Sterly zu einem dreitägigen Gegenbesuch ihrer französischen Korrespondenten nach Nordfrankreich aufbrechen. Dieser Besuch ist der 2. Teil eines Austauschprogramms mit unserer Partnerschule, dem „Collège St. Jacques“ in Hazebrouck. Im Dezember waren 37 französische Schüler bei uns in Leverkusen. Die Schüler sind gespannt, das französische Familien – und Schulleben kennen zu lernen und hoffen auf sonniges Wetter bei der gemeinsamen Fahrt ans Meer und nach Lille.


Direkt zum Bericht einer französischen Schülerin
(adm / 01.05.07)

Schulpartnerschaft   
Lise-Meitner-Gymnasium Leverkusen – Lycée Camille Vernet Valence


Hier ein kurzer historischer Werdegang der offiziellen Schulpartnerschaft zwischen dem Lise-Meitner-Gymnasium in Leverkusen und dem Lycée Camille Vernet in Valence (Südfrankreich), die vom Deutsch – Französischen Jugendwerk durch Zuschüsse unterstützt wird. Die Anfänge der Partnerschaft reichen zurück bis ins Jahr 1965, also zwei Jahre nach der Unterzeichnung des Deutsch-Französischen Freundschaftsvertrages. Damals knüpfte Herr Karl König die ersten Briefkontakte des Städtischen Mädchengymnasiums zur neuen Partnerschule in Frankreich. Im Jahr 1966 erfolgte der erste Schüleraustausch einer Unterprima (also 12. Klasse) mit einer „Seconde“ in Valence. In den ersten Jahrzehnten fand der Austausch regelmäßig jedes Jahr statt. Er wurde auf die 10. Klasse verlagert, um die Schüler zu motivieren, das Studium der französischen Sprache in der Oberstufe fortzusetzen. Ein Beweis für die Dauerhaftigkeit dieses Austauschs zeigt sich in der Tatsache, dass aktuell zwei Schülerinnen teilnehmen, deren Mütter bereits in ihrer Schulzeit teilgenommen haben und noch heute von ihren Erfahrungen mit den französischen Familien und der Schönheit der Provence schwärmen.
Aber nicht nur die Begegnung von Schülern haben die Partnerschaft mit Leben ausgefüllt. Seit 1985 hat es alle fünf Jahre dreimal einen Lehreraustausch gegeben, der weit über die Fachschaft Französisch hinaus deutsche und französische Schulleiter und Kollegen der beiden Partnerschulen zusammengeführt hat und langjährige Freundschaften hat entstehen lassen. In diesem Rahmen haben wir 1990 in Leverkusen die „Silberhochzeit“ gefeiert.
Leider ist ab 2002 der Austausch unterbrochen worden, da sich in Frankreich keine Kollegen mehr fanden, die ihn fortsetzen konnten. Deshalb sind wir sehr glücklich, dass sich dieses Jahr eine junge Kollegin, Frau Franziska Bres, bereit fand, den Austausch wieder aufleben zu lassen. Sie wird unterstützt von einer ehemaligen Kollegin, Frau Michèle Michel, die seit diesem Jahr im Ruhestand ist und den Austausch seit über 30 Jahren begleitet hatte. Die Zusammenstellung der Austauschgruppe stellte sich zunächst als schwierig dar, da durch die Entfernung zwischen Valence und Leverkusen die Fahrtkosten relativ hoch sind. Wir hoffen, dass die Zuschüsse des deutsch - französischen Jugendwerkes uns da helfen werden. Für manche deutsche Schüler waren die zentralen Abschlussprüfungen in der 10. Klasse ein Hindernis. Deshalb ist es umso erfreulicher, dass wir 19 Schüler/innen auf beiden Seiten motivieren konnten, am Austausch teilzunehmen und hoffen natürlich auf eine dauerhafte Fortsetzung dieser wirklich als“ historisch“ zu bezeichnenden Schulpartnerschaft.

Sigrid Rösgen


(pu / 21.01.07)