Schulprofil
Von einer Höheren Mädchenschule zum modernen Ganztags-Gymnasium

1923

  • Gründung der Höheren Mädchenschule Wiesdorf (zunächst als Teil der Mittelschule)

1925

  • Angliederung an das Realgymnasium

1928

  • Einweihung des neuen Gebäudes des Realgymnasiums (heutiges Gebäude der Realschule Am Stadtpark / ehemals CD-Gymnasium)

1929

  • Anerkennung als Lyzeum

1933

  • erste Reifeprüfung am Städtischen Oberlyzeum

1934

  • zusätzliche Einrichtung einer Frauenoberschule

1937

  • erste Reifeprüfung an der Frauenoberschule

1945

  • Wiedereröffnung der Oberschule für Mädchen als neusprachliche Studienanstalt (einschl. der Frauenoberschule)

1948

  • Feier zum 25-jährigen Bestehen der Schule

1959

  • Beginn der Partnerschaft mit der Leprastation Mwena/Tansania

1960

  • Fertigstellung des ersten Gebäudetraktes an der Straße Am Stadtpark
    (Das wunderschöne Glasfenster von Georg Meistermann im Treppenhaus des ersten Gebäudetraktes ist der Ausgangspunkt eines lesenswerten Artikels von Ingeborg Schwenke-Runkel im Leverkusener Anzeiger über die Baugeschichte des Lise-Meitner-Gymnasiums.)

1965

  • zusätzliche Einführung eines sozialwissenschaftlichen Zweiges

1966

  • erster Schüleraustausch mit dem Lyceé Camille Vernet in Valence/Frankreich

1968

  • Einführung der Koedukation

1969

  • Umbenennung des Städt. neusprachlichen und sozialwissenschaftlichen Mädchengymnasiums mit Gymnasium für Frauenbildung in "Lise-Meitner-Gymnasium - Neusprachliches Gymnasium für Jungen und Mädchen mit sozialwissenschaftlichem Gymnasium für Mädchen und mit Gymnasium für Frauenbildung"

1971

  • Enttypisierung der Mittelstufe: Einführung der differenzierten gymnasialen Mittelstufe

1972

  • zusätzliche Einführung eines erziehungswissenschaftlichen Zweiges (anstelle der Frauenoberschule)
  • Gründung des Förderverein

1973

  • Feier zum 50-jährigen Bestehen der Schule
  • Enttypisierung der Oberstufe: Einführung der differenzierten gymnasialen Oberstufe

1976

  • Fertigstellung des Erweiterungsbaus

1981

  • erste Projektwoche

1983

  • Gründung der Schülerzeitung "Liselchen"

1984

  • Gründung des Eine-Welt-Kreises e.V.

1986

  • Eröffnung des Eine-Welt-Cafés
  • Beginn der Partnerschaft mit dem Colegio San Luis in der Leverkusener Partnerstadt Chinandega/Nicaragua
  • Beginn der inneren Schulreform: Einführung der Freien Arbeit

1987

  • Eröffnung der Galerie LISE

1988

  • systematischer Aufbau einer zentralen Schüler-Lehrer-Bibliothek (heute Bibliothek LISE)

1989

  • erster Schüleraustausch mit der Upper St. Clair High School in Pittsburgh/USA

1989 – 1992

  • Aufnahme von 90 Kindern aus Aussiedlerfamilien (60 dieser Schülerinnen und Schüler schließen in den Jahren danach ihre Schulzeit mit dem Abitur ab)

1997

  • erster Schüleraustausch mit Hazebrouck

1997 – 2002

  • Teilnahme am Schulversuch "Schule & Co" der Bertelsmann-Stiftung: systematische Fortsetzung der inneren Schulreform (selbstständiges Lernen, Methodentraining, Öffnung von Schule, innerschulische Mitwirkung)

1998

  • Feier zum 75-jährigen Bestehen der Schule

2000

  • Besuch der Schule durch Bundeskanzler Gerhard Schröder

2001

  • Abschluss eines Kooperationsvertrages mit der Sparkasse Leverkusen

2002

  • Abschluss eines Kooperationsvertrages mit der Firma Dynamit Nobel (heute: Novasep)

2003

  • erster Schüleraustausch mit Pont-à-Mousson

2004

  • Abschluss eines Kooperationsvertrages mit dem Metro SB Großmarkt Leverkusen
  • erste Studienreise unserer Lateinschüler/innen nach Rom

2006

  • Teilnahme am Schulevaluationsprojekt SEIS der Bertelsmann Stiftung
  • Teilnahme am Evaluationsprojekt "Schulsystem und Kultur der Einzelschule" (Schwerpunkt: naturwissenschaftlicher Unterricht)
  • Aufnahme in den Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence Center an Schulen (MINT-EC)
  • Einführung „Lise PLUS“

2007

  • Einführung des "Lehrer-Fachraum-Konzepts"
  • Einführung des Modells "Partieller Ganztag"

2008

  • Abschluss eines Kooperationsvertrages mit der Pestalozzischule in Leverkusen (Kompetenzzentrum für sonderpädagogischen Förderbedarf)
  • Kooperationsvereinbarung mit dem Seniorenzentrum Haus Rheinpark
  • Kooperationsvereinbarung mit dem Verein für Kanusport Bayer Leverkusen
  • Beschluss der Schulkonferenz zur Einführung des gebundenen Ganztags ab dem Schuljahr 2009/10
  • Beginn der Kernsanierungsmaßnahmen in Trakt 1

2009

  • Aufnahme als Projektschule in das Forschungs- und Entwicklungsprogramms PARS, einem Forschungsprojekt des internationalen Graduiertenkollegs Education and Capabilities der TU Dortmund und der Universität Bielefeld.
  • Verleihung des Berufswahl-SIEGELS durch das NRW-Netzwerk Berufswahl-SIEGEL
  • Abschluss eines Kooperationsvertrages mit der Arbeiterwohlfahrt (AWO), Kreisverband Leverkusen im Rahmen der Einführung des Ganztagsunterrichts
  • Abschluss von Kooperationsverträgen mit den Sportvereinen RTHC Bayer Leverkusen & TSV Bayer 04 Leverkusen)
  • Abschluss eines Kooperationsvertrages mit der Musikschule Leverkusen
  • Abschluss eines Kooperationsvertrages mit der VHS Leverkusen
  • Beginn des Ganztagsunterrichts für die Schüler/innen der neuen Jahrgangsstufe 5
  • Jubiläum: 50 Jahre Unterstützung für Tansania – 25 Jahre Eine-Welt-Kreis

2010

  • Abschluss der Kernsanierungsmaßnahmen in Trakt 1 (Verwaltung, Fachräume:  Physik, Chemie, Musik)
  • Beginn der Baumaßnahmen in Trakt 3 (Errichtung einer Mensa incl. Freizeiträume für den Ganztagsunterricht) und der Renovierung der Pausenhalle
  • Das LMG wird gemeinsam mit 30 weiteren ausgewählten Ganztagsgymnasien in das Projekt „Ganz In – mit Ganztag mehr Zukunft“ aufgenommen. Dieses Gemein­schafts­­projekt der Mercator - Stiftung, des Instituts für Schulentwicklungsforschung Dortmund (IFS) und des Ministeriums für Schule und Weiterbildung dient der wissenschaftlichen Begleitung und Unterstützung der Ganztagsschulentwicklung.
  • Durchführung der (ersten) Qualitätsanalyse durch die Bezirksregierung Köln
  • Einführung einer neuen Zeitstruktur: Unterricht in Doppelstunden (90-Minuten-Takt), Stundenpläne für A- und B-Wochen
  • Abschluss eines Kooperationsvertrages mit dem Jungen Theater Leverkusen

2011

  • Erfolgreiche Rezertifizierung als MINT-EC-Schule
  • Abschluss eines Kooperationsvertrages  mit der Stadtbibliothek Leverkusen
  • Aufnahme ins bundesweite „BUDDY“-Programm zur Förderung sozialer, emotionaler und kognitiver Kompetenzen
  • Abschluss eines Kooperationsvertrages mit dem Jugendamt der Stadt Leverkusen
  • Erstellung eines schulspezifischen Konzepts zur Schulsozialarbeit / Einstellung und Dienstaufnahme der ersten Sozialpädagogin
  • Fertigstellung der neuen Mensa und Abschluss der Pausenhallenrenovierung / Einweihung im Rahmen einer Kulturnacht